Pro und Contra PK26 – Feldküche für Profis oder doch eher für kleine Vereine?

Die PK26 (Polní kuchyně) wurde für die tschechische Armee entwickelt und über mehrere Jahrzehnte unverändert hergestellt. Sie ist für 50-150 zu versorgenden Personenzahl ausgelegt. Die Küche entspricht nach unserer Erfahrung und Einschätzung konstruktiv weder den heutigen Anforderungen der Hygiene noch Technik.

Ein deutliches „Pro“ muss der Küche hinsichtlich dem geringen Gewicht zugesprochen werden, das es auch kleinen PKW oder sogar Quads erlaubt, die Küche zu ziehen. Das Gewicht konnte nur deswegen so gering gehalten werden, weil auf Bedienkomfort verzichtet wurde, der bei den meisten anderen gängige Küchen Standard ist, bzw. konstruktiv in den Wandstärken der verwendeten Materialen gespart wurde. Hier vergeben vergeben wir zwei „Contra“. Aufgrund des hohen Alters der Küche sehen wir in der Ersatzteilversorgung ein großes Manko der Gulaschkanone. Insbesondere ist es nahezu unmöglich noch Reifen für die Küche zu bekommen, zumal es keine eintragungsfähigen Alternativprodukte gibt. Auch hier ein „Contra“.

Besonders gravierend ist jedoch die äußerst eingeschränkte Möglichkeit mit der Küche eine zeitgemäße Gerichteauswahl anzubieten. Es steht für die 3 Kessel nur ein einziger kleiner Feuerschacht zur Verfügung, wo bei den meisten anderen Küchenmodellen jeder Kessel einzeln beheiz- und regulierbar ist. Insbesondere beim Nachkochen ist dies ein deutliches Manko oder wenn verschiedene Gerichte zur Auswahl angeboten werden sollen, die unterschiedliche Temperaturen erfordern. Auch hier ein deutliches „Contra“.

Diese Darstellung entspricht unserer eigenen Erfahrung und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder. Gerne erfahren wir weitere Hinweise von unseren Lesern zu „Pro“ und „Contra“ für die PK26.

  • Kontakt +49 163 372 7740