01633727740 info@feldkuechencenter.de
Feldküchenrezepte

Feldküchenrezepte

Feldküchenrezepte: Vor der Anschaffung einer Feldküche sollte man sich grundlegende Gedanken über das Betriebskonzept machen, das man mit seiner Feldküche fahren möchte. Erst wenn das Betriebskonzept definiert ist, sollte man sich die Feldküche aussuchen, die zu diesem Betriebskonzept passt. Nicht alles Küchen sind für jeden Verwendungszwecke geeignet, so z.B. ist eine PK 26 (oft auch Schanz 450 bezeichnet) nur für einfachste Speisen geeignet, wo andererseits eine Kärcher TFK 250 nahezu die gesamte Speisenbandbreite abdeckt, die selbst versierte Köche zubereiten wollen.

Feldküchenrezepte – auf die richtige Auswahl kommt es

Wenn man nun eine Kärcher TFK 250 sein Eigentum nennt und die gesamte Bandbreite an Speisen möglich ist, von der Suppe bis zum Braten, dann ist man natürlich bestens für jedes Catering und für jeden Anspruch gerüstet. Vom leckeren Kesselgulasch mit Makkaroni bis hin zur feinen Rindsroulade mit Salzkartoffeln und Blaukraut oder Schweinebraten in Dunkelbiersauce mit Semmelknödel und Sauerkraut ist alles möglich. Feldküchenrezepte gibt es viele, trotzdem wird der Erbseneintopf am meisten gelesen.

Aber ist der Erbseneintopf wirklich die Lieblingsspeise aller Deutschen?

Weit gefehlt! Unsere Auftraggeber haben und von Süd nach Nord und von Ost nach West in der ganzen Bundesrepublik Deutschland bestellt. Wir haben Kindergärten bewirtet und auf Regierungsebene gearbeitet, haben Massenveranstaltungen mit tausenden von Gästen und auch VIP`s mit nur einer Handvoll von Personen kulinarisch verwöhnt. Aber der Erbseneintopf wird vornehmlich nur von der älteren Generation und da meistens von Männern bevorzugt. Dies mag daran liegen, dass die Erbse zur Gattung der Hülsenfrüchte gehört und schlicht einfach eine blähende Wirkung hat. Bei der Speisenplanung für den erfolgreichen Geschäftsbetrieb der Feldküche sollte man sich also auch andere Feldküchenrezepte aneignen.

Welche Speisen oder Rezepte bietet man nun an?

Jeder Zielgruppe den Speisenwunsch zu erfüllen ist eigentlich einfach. Bei einer Sportveranstaltung oder auch für LKW Fahrer, die stundenlang am Steuer sitzen, sind Gerichte mit Hülsenfrüchten sicherlich keine gute Entscheidung. Richtig für die Bewirtung einer Sportveranstaltung sind schnellverbrennende Kohlenhydrate, also z.B. Nudelgerichte mit leichten Saucen. Bei einer Outdoorveranstaltung, Trödelmärkten o.ä. ist dann sicherlich auch der Erbseneintopf als Zweitgericht legitim. Das Erstgericht sollte immer ein Essen sein, das die gesamte Familie, also auch Kinder anspricht.

Süßspeisen aus der Feldküche?

Niemand würde im ersten Augenblick Süßspeisen mit einer Feldküche in Verbindung bringen. Aber so ist z.b. ein bayerischer Kaiserschmarrn, der in den grossen Bratpfannen einer Kärcher TFK 250 schnell und kostengünstig hergestellt werden kann, sicherlich die richtige Entscheidung, wenn es um kleine Leckermäuler bei einem Jugendsportfest geht. Dazu als Zweitgericht Makkaroni mit Tomatensauce und schon ist jeder Wettbewerber, der sich z.B. mit Kartoffelsuppe in eine Ausschreibung begiebt, nur noch der zweite Sieger.

Im Rahmen unserer Workshops besprechen wir dieses und andere Themen sehr intensiv, da sie die Auslastung und damit die Rentabilität der Feldküche direkt beeinflussen.

Feldküchenrezepte finden Sie in unserem Serviceberich.

 

Erst Cookies machen eine Internetseite interessant. Indem Sie die Seite verwenden, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen